Bikekitchen Augsburg

Wir lieben Fahrräder

Kategorie: Technik (Seite 1 von 8)

[UPCYCLING] Lautsprecherhalterungen

Wir haben mal wieder etwas Nützliches aus Fahrradteilen gebastelt. Diesmal sind es Lautsprecherhalterungen aus Kurbeln, Pedalen, Ringschlüsseln und Fahrradketten.

Unsere große Boombox ist vor längerer Zeit Zeit kaputt gegangen. Seitdem konnten wir nicht mehr richtig Musik hören und haben uns in der Werkstatt mit kleinen Radios ausgeholfen, im Aufenthaltsraum haben wir alte PC-Lautsprecher zur Beschallung genutzt. Dann haben wir bei den Kleinanzeigen eine Hifi-Anlage aus den 80ern für kleines Geld gefunden, Boxen hatten wir privat übrig.

Damit konnten wir endlich ein Vorhaben verwirklichen, das schon länger in Planung war: endlich eine richtige Musikanlage und separate Boxen für den Aufenthaltsraum und die Werkstatt. Allerdings ist unserer Platz sehr begrenzt, dass es nicht in Frage kam die Boxen irgendwo hinzustellen. Also mussten sie irgendwie an der Wand oder an der Decke befestigt werden. Also haben wir in unsere Schrottkiste geschaut, was sich als Lautsprecherhalterung eignen könnte. Kombiniert man Pedale, Kurbeln, Ringschlüssel und Fahrradketten mit ein paar (SPAX-) Schrauben  entstehen dabei diese schönen und einzigartigen Objekte 🙂

Dank dem neuen Verstärker können wir jetzt aussuchen, wo die Musik spielen soll. So ist es möglich im Aufenthaltsraum in Ruhe etwas zu besprechen, während in der Werkstatt mit g’scheiter Musik gearbeitet wird.

Eine sehr nützliche Spende

Die Firma SPAX hat uns großzügigerweise einen Montagekoffer voller Spax-Schrauben gespendet. Damit konnten wir in letzter Zeit viele nützliche kleine Projekte verwirklichen…

  • zahlreiche Regale
  • einen Erste-Hilfe-Kasten
  • eine Garderobe
  • einen Handtuchhalter
  • eine Beamerhalterung
  • Pumpen – Standfüße
  • drei Werkzeugwände
  • ein Speichenregal

Vielen Dank liebes SPAX-Team für eure Spende…ihr habt uns viele Möglichkeiten eröffnet!

Visual LSD

visual lsd (6)

Dieses Arrangement nennen wir Visual LSD. Wir haben es nicht entwickelt, sondern nur nachgebaut. Man setzt sich mit GESCHLOSSENEN Augen vor den Schlitz, während von hinten der Baustrahler auf bzw. durch das Laufrad scheint. Die abgeklebten Speichensegmente sorgen für einen stroboskopischen Effekt. Abhängig von der Geschwindigkeit, mit der das Laufrad angetrieben wird, erscheinen dem Betrachter nun drehende Kreise, meistens rot und blau, in verschiedenen Größen. Durch Drehzahlveränderungen entstehen interessante Muster.

Das Video zeigt nur den stroboskopischen Effekt, nicht die daraus entstehenden Projektionen.

Ältere Beiträge