Bikekitchen Augsburg

Wir lieben Fahrräder

Das neue Bikekitchen-Mobil

Wir haben Zuwachs bekommen. Ein Cab-Bike, mit der Produktionsnummer 0015, also ein ganz frühes Modell. Wir haben es von Herbert Tambour bekommen, dem Inhaber des Augsburger Fahrradladens „Dynamo“. Abgeholt haben wir es mit unserem Spezialanhänger.

Das Velomobil ist alt, ca. 1998/99, aber voll funktionsfähig. Wir haben das fehlende Hinterrad ersetzt und erste Probefahrten unternommen. WAS FÜR EIN SPASS, das Grinsen will nicht mehr aus dem Gesicht weichen. In der Hülle hallt das eigene Lachen während der Fahrt wider. Das Gefährt ist schnell, warm (es reicht ein Pulli) und lustig. Das Einsteigen braucht gymnastische Erfahrung und die Rundumsicht ist eingeschränkt (es gibt einen Rückspiegel im Dach). Aber das Fahrgefühl ist einzigartig. Eine Mischung aus Rennwagen, Kettcar und Kleinflugzeug. Auf Kopfsteinpflaster rappelt die Kiste wie blöde, ist dank der Vollfederung aber trotzdem bequem.

Wir werden nun die 7 Gänge im Hinterrad (20 Zoll mit 7fach-Ritzel) aktivieren und eine neue Lackierung vorbereiten. Vielleicht ist eine Anhängerkupplung möglich. Zum Glück passt das 2,40 Meter-Mobil dank der 72cm-Breite in die Werkstatt, gerade so millimetergenau um die Ecke, wenn man zuvor ins Büro abbiegt.

Kommentar verfassen